Home / Race / XCO NRW CUP 2015

XCO NRW CUP 2015

Acht Stationen, Tages- und Gesamtwertungen, Streichergebnisse, Bonuspunkte, Leadertrikots, von Mai bis September, vom Bergischen bis zum Sauerland, von der Haard bis in den Westerwald. Das alles bei einem der ältesten Cross Country Rennserien in Deutschland. Seit Jahren mit dabei und nicht mehr wegzudenken viele, viele Aktive und Betreuer des MSV Steele in allen Renn- und Altersklassen. So auch beim 8. und finalen Wertungslauf zum XCO NRW CUP 2015. Von dort kehrten die Mountainbiker des MSV Steele mit reichlich Edelmetall nach Hause. In einigen Rennklassen war das Finale in Remscheid auch der entschiedene Lauf um Sieg und Podiumsplätze in der Gesamtwertung. In der Eliteklasse lagen wieder einmal alle Hoffnungen auf Ben Zwiehoff ( Bergamont Factory Racing). Er fuhr in Remscheid einen ungefährdeten Tagessieg heraus aber für einen Gesamtcuperfolg reichte es leider nicht . Ben fehlten aufgrund von WM und Weltcupeinsätzen einige Rennen in diesem landesoffenen MTB Cup. Bis auf unsere jüngsten Starter und die Teilnehmer in der Jedermannwertung haben alle anderen mit „Doppelbelastungen“ zu kämpfen. Sei es die MTB Bundesligastarter oder aber die jungen Landeskaderathleten bei den BDR Sichtungsrennen, kaum einer konnte mit den 50 Bonuspunkte rechnen. Diese gibt es bei der Teilnahme an allen acht Rennveranstaltungen. Bei den Frauen war es Stefanie Dorn (Pschick Group Racing) die trotz zweier Streichergebnisse den Cup für sich entscheiden konnte. In der Klasse der U23 war es Sean Feldhaus der die MSV Vereinsfarben hoch hielt. Sean wurde nach einer langen Cupsaison mit Bronze belohnt. Valerie Feldhaus U19 sicherte sich mit einem zweiten Platz in der Tageswertung auch Platz zwei in der Gesamtwertung. Mit Spannung erwartet wurde das Rennen in der männlichen Jugend U17. Gleich drei Fahrer standen vor dem letzten Rennen fast Punktgleich am Start. Unter ihnen Leon Kaiser vom MSV, dem man einen Gesamtsieg am meisten zutraute. Leider stürzte Leon und überquerte als dritter die Ziellinie. Somit ging der Gesamtsieg an Julian Rottmann vom RSC Plettenberg und Leon freute sich dennoch nach einer tollen Saison über Silber. In der Schülerklasse U15 dominierte Ole Schönholz zum wiederholten Mal die Konkurrenz. Nach dem Sieg beim 7.Lauf in Herdorf fuhr Ole auch in Remscheid als ungefährdeter Sieger durchs Ziel und gewann als Steeler Urgewächs den gesamt NRW CUP. Liam Kertz verpasst mit Platz 4 knapp den Sprung auf Podest. Bei den Schülerinnen U 15 war es Lena Muth die eine weitere Medaille für den MSV gewann. Sie stand als Gesamtzweite auf dem Siegerpodest. Im letzten Rennen des Tages sorgte Dustin Neitzke (LOCO CYCLES)bei den Schülern U13 noch für ein positive Überraschung. Im ersten Jahr für den MSV Steele belegte auf Anhieb den 3.Platz in der Cupgesamtwertung . Eindrucksvoll meldete sich auch Nicolas Kaiser nach überwundenen Armbruch zurück. Er fuhr zum Saisonende noch zwei ungefährdete Tagessiege nach Hause. Auch in der Jedermannklasse war MSV Steele vertreten. Nico Jungermann in der männlichen Jugend U17 und Stefan Kaiser in der Senioren 3. Beide sorgten für einen Tagessieg und jeweils den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Alle Steeler Gesamtergebnisse :nrwcup
Elite Männer:
2.Ben Zwiehoff
Elite Frauen:
1. Stefanie Dorn
U 23
2. Sean Feldhaus
U 19
10. Nils Ader
U 19 Damen
2.Valerie Feldhaus
U 17
3. Leon Kaiser
7. Jan-Ole Zilse
14. Merlin Muth (verletzt)
U17 weiblich
5.Nina Kornatzki
6. Renee Elena Kaiser

U15
1.Ole Schönholz
4. Liam Kertz
6.Benni Muth
7.Leonard Wronna

U15 weiblich

2.Lena Muth

U13
3.Dustin Neitzke
18. Nicolas Kaiser
19.Justus Frede

U11
7.Marlon Rödiger
17. Paul Hartmann
18.Jan Objartel
Jedermannklasse:
U 17
2. Nico Jungermann
U 19
9. Jan Kryjak
12. Jonas Lenkewitz
Sen.3
2. Stefan Kaiser

About Volker Schoenholz

Check Also

Trainingslager auf Mallorca

Eine Insel  mit zwei Bergen… ein Paradies für Radfahrer und ein beliebtes Trainingsrevier ambitionierter Radsportler …