Home / Activities / Wasserschlacht in Remscheid – NRW Schüler-Cup Finale 2018

Wasserschlacht in Remscheid – NRW Schüler-Cup Finale 2018

In starker Besetzung beendeten die Ruhrpottbiker Kids des MSV Essen Steele 2011 e.V. die Rennserie des NRW Schüler-Cups 2018 in Remscheid. Schon morgens regnete es junge Hunde im Bergischen Land. Ideales Wetter für die Ruhrpottbiker-Kids, die unter diesen Bedingungen erst richtig aufdrehten.

Den Beginn machten an diesem Tag die Fahrer der Jugend U17. Die early bids Vincent Berthold, Karolina Buhrke und Robin Kimpel hatten sich schon früh aus dem Bett gequält. Die beiden Kids Coaches Robin und Vincent beendeten auf Platz 6 und 14 ihr Rennen. Karolina Buhrke hatte in der ersten Runde das Tempo angezogen und musste dieser schnellen Runde Tribut zollen. Dennoch kämpfte sie sich ins Ziel und belohnte sich mit Platz 2 in der Gesamtwertung des Cups. 

In der U15 männlich hielten Dustin Neitzke, Justus Frede und Alessandro Manca die MSV-Fahne hoch und beendeten wohlauf das Schlammrennen in Remscheid. Dustin Neitzke sicherte mit einem 6. Platz in diesem Einzelrennen Platz 5 in der Gesamtwertung. In einer knappen Zielankunft fuhr Justus Frede mit einer starken Leistung so eben in die Top 10, diese Platzierung hielt er auch in der Gesamtwertung. Bei den Mädels fuhren Melinda  Buhrke und Carla Dohmann auf die respektablen und hart erkämpften Plätze 8 und 10, wobei Carla mit Schaltproblemen zu kämpfen hatte, sich jedoch bis ins Ziel durchfightete. In der Gesamtwertung erreichten die beiden so die Plätze 7 (Carla) und 8 (Melinda).  

In der U13 männlich fuhr Philipp Krüger eine hervorragende Saison. Am Ende belegte er als jüngerer Jahrgang der Altersklasse einen hervorragenden 5. Platz in der Gesamtwertung und empfiehlt sich so in der kommenden Saison für Höheres. Gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Thiago Rützenhoff lieferte er sich in der Regenschlacht von Remscheid fast noch ein Fotofinish: Mit nur 8 Sekunden Vorsprung fuhr Philipp knapp vor Thiago ein. Niclas Bösing beendete das Rennen auf Platz 12 und verpasste in der Gesamtwertung nur knapp einen Platz unter den Top 10. Besonders hart traf es an diesem Sonntag Carlos Schenk, der das Rennen frühzeitig nach Sturz beenden musste. In seiner ersten Saison ging es auch für Theo Holtermann schonungslos in den Regen raus. Tapfer stellte er sich  den Witterungsbedingungen und beendete das Rennen auf Rang 21. 

Spannend wurde es im Rennen der U13 weiblich: Alice Berthold (MSV) und Judith Rottmann aus Plettenberg lieferten sich ein großes Finale, diesmal mit dem leicht besseren Ende für Judith. Den Sieg in der Gesamtwertung des Cups ließ sich Alice jedoch dennoch nicht nehmen. Auch Mia Schulte und Fiona Vogt wagten sich in die Fluten und beendeten das Rennen auf den Plätzen 6 und 7. Diese Platzierung ist gleichzeitig die Platzierung in der Gesamtwertung für die beiden.  

Am Ende des nassen Tages schwangen sich Jan Hartmann und Nevio Manca auf ihre Bikes und belegten in der U11 die Plätze 7 und 9. Jan Hartmann verpasste dadurch in der Gesamtwertung nur knapp einen Podestplatz und landete auf Platz 4. In ihrer ersten Saison wagte sich auch Ida Holtermann in der U11 weiblich an das Schlammrennen und beendete es auf Platz 6. 

Leonard Schmereim, Pepe Prause, Jale Rützenhoff, Elli Prause, Philip Vogt, Milo Prause und Bruno Zinkand gingen in der U9 an den Start. Mit einem hervorragenden 6. Platz trägt Leonard seine hohe Motivation mit in die Winterpause. Wir sind gespannt auf seine nächste Saison!

In der U7 mischte Soren Stempel wieder einmal das Feld auf und musste sich nur knapp dem Sieger im Fotofinish geschlagen geben. Auch Fine Prause holte alles aus ihrem kleinen Rad heraus und kämpfte sich tapfer ins Ziel. 

About BF

Check Also

Nächste WM-Medaille für Leon Kaiser

Nach der Staffelsilbermedallie wird Leon Kaiser sensationeller Vize- Weltmeister der Junioren. Nach einem guten Start …