Home / Cycling for kids / Starker Saisonabschluss für die Ruhrpottbiker-Kids

Starker Saisonabschluss für die Ruhrpottbiker-Kids

Auch in diesem Jahr endete der Rennserie des NRW ARAG Schüler-Cup in Remscheid. Leider wieder wie schon im letzten Jahr im Regen, dafür aber mit einem neuen Austragungsort und neuen Rennstrecken.

Die Ausrichter hatten sich dieses Jahr dazu entschieden, die Rennen der U11 bis U15 nicht wie sonst als Vario-Race auszuführen. Stattdessen gab es einen Mix aus Geschicklichkeitsfahren und Trial. Wieder einmal schafften es einige MSV Kids im Trial unter die Top drei in ihrer Altersklasse.

Den Anfang der XCO Rennen an diesem Tag machten unsere Jüngsten Fahrer der U7 und U9. Auch in diesen beiden Altersklassen gingen zahlreiche MSV Kids an den Start. Im Rennen U7 ergatterte Ole Berger einen Podestplatz. Er wurde mit nur 2 Sekunden Rückstand zweiter. Tobias Ossadnik belegte Platz 8, Sina Bur am Orde wurde 11.te vor Fine Prause. In ihrem ersten Rennen für den MSV kamen die beiden Geschwister Greta und Leni Leppert auf die Plätze 22 und 23. Leider durften die beiden Kids Coaches Paul und Alessandro nicht beim Schieben helfen. Die Mama ist halt die Mama und somit gingen die beiden mit ihrem Laufrad im Parallelflug über die Strecke.

Bei den U9 Kids schaffte es Elli Prause nach ihrem zweiten Platz in Hürtgenwald wiederum aufs Podest und wurde Dritte. Soren Stempel belegte am Ende Platz 7; die Plätze 13 -15 gingen an Niclas Bur am Orde, Fabian Sprafke und Milo Prause.

Danach gingen die U15 auf die anspruchsvolle Strecke. Der Regen hatte den Boden mittlerweile aufgeweicht. In der Wurzelpassage wurde von den Fahrern schon einiges an guter Fahrtechnik abverlangt. Paul Alexander Beljin meisterte die Strecke ohne Zwischenfälle und belegte am Ende Platz 15. Bei den Mädchen gingen Melinda Buhrke und Carla Dohmann an den Start. Melinda kam mit den schwierigen Verhältnissen etwas besser klar und wurde Vierte vor Carla.

Durch einen Sturz in der U15 kam es zu einer Zeitverzögerung so dass unsere U13 Fahrerinnen und Fahrer lange auf ihren Start warten mussten. Die Strecke wurde zunächst gesperrt. Die Veranstalter entschieden, die Wurzelpassage herauszunehmen und die Runde zu verkürzen. Phillip Krüger kam mit den schwierigen Bedingungen am besten zurecht und wurde mit über 30 Sekunden Erster. Niclas Bösing belegte Platz 5. Tiago Rützenhoff hatte Pech: Nach einem Sturz musste er mit schief stehendem Lenker weiterfahren, konnte das Rennen jedoch als Sechster beenden. Hier die weiteren Platzierungen: Carlos Schenk Platz 9, Theo Holtermann Platz 12, Jan Hartmann Platz 14, Nevio Manca Platz 17 und Finjas Stempel Platz 20

Abschließend startete die U11. Bei den Jungs kam Pepe Prause auf einen sehr guten 9 Platz. Leon Schmereim beendete das Rennen auf Platz 16. Bei den Mädchen gingen Ida Holtermann und Jale Rützenhoff an den Start. Ida legte damit einen kompletten Durchmarsch hin. Sie gewann alle 9 Rennen der Saison. Jale fuhr auf einen starken 4. Platz.

About BF

Check Also

Beate Pelani ist Vize-Europameisterin im Cross-Duathlon

Nach der Silber-Medaille auf der Winterstrecke im Februar holt Ruhrpottbikerin Beate Pelanie sich jetzt auch …