Home / Race / Ruhri-Horror-Picture-Show

Ruhri-Horror-Picture-Show

Zur Ferienzeit in aller Kürze ein paar Bilderalben zum Erfreuen oder Erinnern. Hinter uns liegen nun die NRW-Cup-Rennen in Haltern mit einigen Landesmeistertiteln für den MSV Steele 2011 und in Solingen. Ebenso ist der Saisonhöhepunkt für die meisten Fahrer, die Nachwuchs-DM in Hausach im Schwarzwald mittlerweile Geschichte.

Bei den Landesmeisterschaften in Haltern stellte der MSV mit Ben Zwiehoff (Bergamont-Hayes-Factory-Racing), Leon Reinhard Kaiser (Fitline Monheim), Mara Steffen (Team Messingschlager) und Nina Kornatzki (Team Megamo Racing) vier Landesmeister, mit Nils Ader, Valerie Feldhaus und Stefanie Dohrn (Bergisch Brooklyn Racing Team) drei Vize-Landesmeister. Renée Elena Kaiser (Fitline Monheim) als Dritte und Clemens Sietas sowie Merlin Muth jeweils als Sechste vervollständigten die Erfolgsmannschaft.

Auch die Hobby-Fahrer stellten ihr Können unter Beweis. Jonas Lenkewitz als Zweiter in der U19, Jan Kryjak als Dritter in der U17 sowie die weiteren guten Platzierungen von Karl Nattkämper, Noah Reisdorf, Nico Jungermann, Dirk Jeusfeld und Stefan Kaiser.

Von den 9 Steelenser Teilnehmern verabschiedeten sich Sean Feldhaus (Grippaler Infekt) und Renée Elena Kaiser (Fitline Monheim, Schlüsselbeinbruch) bereits im Vorfeld von ihren Meisterschaftsträumen bei der Deutschen Meisterschaft. Hatten die restlichen Mitstreiter die Slalom-Läufe noch halbwegs sturz- und verletzungsfrei hinter sich gebracht, kam das Aus für drei weitere Fahrer bereits in den ersten Rennabschnitten: Merlin Muth stürzte in einer Abfahrt gegen Ende der ersten Rennrunde und gab mit Knieverletzung auf, Mara Steffen (Team Messingschlager) kämpfte mit Atemproblemen aufgrund der extremen Schwüle bis zum Ende der zweiten Runde. Noch tragischer erwischte es Ben Zwiehoff (Bergamont-Hayes-Factory-Racing), der in Führung liegend die Ketter zerriß und das Feld zwangsweise zuschauend passieren ließ. Lediglich der 5. Rang von Leon Reinhard Kaiser (Fitline Monheim), der 9. Rang von Nina Kornatzki (Team Megamo Racing), der 15. Rang von Valerie Feldhaus und das Finishen von Nils Ader verhinderte, daß die DM-Bilanz gänzlich rote Zahlen aufwies.

Also: genießt hier die Eindrücke der letzten Woche und den vor uns liegenden Sommer! Und wer noch etwas tun möchte, sollte sich an den Aktionen rund um das neue Vereinsgelände beteiligen, es ist schliesslich unsere Zukunft!

Bilder von Michael Kryjak zum Rennen in Haltern

Bilder von Jörg Objartel zum Rennen in Haltern

Bilder von Peter Feldhaus zum Rennen in Haltern

Bilder von Peter Feldhaus zur DM in Hausach (CC-Rennen)

Bilder von Peter Feldhaus zur DM in Hausach (Slalom)

Leider ohne Bilder ist der Bericht von dem letzten Bundesliga-Rennen vor der Sommerpause im pfälzischen Schopp. Auf der fast malerischen Radrennbahn, die geschickt in den CC-Kurs integriert wurde, gingen die beiden einzigen Essener Vertreter Ben Zwiehoff und Sean Feldhaus am historischen Weltmeistertag auf die Strecke.  Nach dem Fast-DM-Sieg bewies Ben Zwiehoff (Bergamont-Hayes-Factory-Team), dass er den Titel verdient hätte und siegte im U23-Rennen souverän. Der noch nicht gänzlich wiederhergestellte Sean Feldhaus qualifizierte sich als einer der jüngsten Fahrer im Sprint-Qualifying für die Endläufe und schied im Achtelfinale nur knapp als Lauf-Dritter und Gesamt-23. aus.

About Ruhrpottbiker

Check Also

Trainingslager auf Mallorca

Eine Insel  mit zwei Bergen… ein Paradies für Radfahrer und ein beliebtes Trainingsrevier ambitionierter Radsportler …