Home / Race / MTB- Nachwuchsbundesliga Böhringen

MTB- Nachwuchsbundesliga Böhringen

Auf die schwäbische Alb nach Böhringen ging es zur 2. Nachwuchssichtung 2015. Nach dem Ligaauftakt in Wombach mit Sprint und XCO Race, stand diesmal eine Trialprüfung auf dem Programm. 9 Ruhrpottbiker im NRW- Trikot startend, stellten sich dieser Herausforderung. Den Auftakt machten die Damen und Herren der U17 allen voran Nina Kornatzki die bei den insgesamt 10 Sektionen auf 23 Punkte kam und damit 4. wurde. Renee Kaiser wurde 20. (12Pkt.), Leon Kaiser 14. (38 Pkt.), Ole Zilse 33. (24 Pkt.) . Merlin Muth erlebte leider einen Raben schwarzen Tag. Er fuhr weit unter seinem Niveau auf Platz 52 (11 Pkt.) Seiner Schwester Lena trat deutlich unbekümmerter auf und freute sich über 20 Punkte und den 10.Rang in der weiblichen U 15. Mit Spannung erwartet wurden unsere U15’er Jungs. Besonders auf Liam Kertz lagen große Hoffnungen. Liam ,seit dem letzten Jahr auch Mitglied im Trial Club Stadtlohn, trauten alle volle Punktzahl (50 Pkt.) zu. Im ersten Durchgang wurde er seinen Erwartungen voll Gerecht und legte einen fehlerfreien Lauf hin. Bei der zweiten Durchfahrt zweigte auch er Nerven und musste sich am Ende mit 33 Punkten zufrieden geben. Er wurde damit 21., Ole Schönholz wurde 43. (23 Pkt.) und Benny Muth kam auf Platz 56 mit 19 Punkten.
Am Sonntag standen dann alle Zeichen auf Race!! Das hieß 56 Starter bei der männlichen U17 und in der Klasse der U 15 kämpften sogar 76 Sportler um die Podiumsplätze. In der U17 zeigte wieder einmal Leon Kaiser seine Klasse. Mit Platz 8 holte er sein zweites TopTen Ergebniss im laufenden Wettbewerb und Nina Kornatzki, zwischenzeitliche auf Platz 4 liegend, erkämpfte sie sich nach vier selektiven Runden ebenfalls einen sehr starken 8.Platz. Renee Kaiser beendete ihr Rennen mit Rang 22. Nach dem verpatzen Trial setzte Merlin Muth alles auf Rehabilitation. Beherzt ging es ins Rennen und kam nach sechs schweren Runden als 35. ins Ziel. Ole Zilse konnte das Rennen aus gesundheitlichen Gründen leider nicht beenden. Als zehnt platzierte nach dem Trial, nahm Lena Muth das Rennen der weiblichen U15 auf. Technische Probleme ließen sie leider zurückfallen, am Ende reichte es für sie zu Platz 18. Im größten Starterfeld kämpften drei weitere Steeler um Platzierungen. Als 33.,59.und 61. beendeten Ole Schönholz,Benni Muth und Liam Kertz ihre 2.Nachwuchssichtung.

About Volker Schoenholz

Check Also

Trainingslager auf Mallorca

Eine Insel  mit zwei Bergen… ein Paradies für Radfahrer und ein beliebtes Trainingsrevier ambitionierter Radsportler …