Home / Race / MTB-Bundesliga Wombach
Sean Feldhaus im Sprint

MTB-Bundesliga Wombach

Die Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft 2016 fand am vergangenen Wochenende in Wombach (BAY) statt. Natürlich war unsere Race-Fraktion vor Ort und die blau-schwarzen Farben der Ruhrpottbiker super präsentiert. Los ging es am Samstag mit dem City-Sprint. Leider war spätestens im Viertelfinale für die Ruhrpottbiker, die die Zeitqualifikation geschafft hatten, Endstation. Bemerkenswert aber, dass sich Nils Ader (17) DSCF4410als Youngster im Feld der Herren im 1/8-Finale gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnte und erst im Viertelfinale seine Meister fand. Am Sonntag standen dann die XCO-Rennen auf dem Programm. Während es am Vormittag noch sonnig war, setzte pünktlich zum Start der U23 heftiger Regen ein, der die Strecke an einigen Abschnitten in Schmierseife verwandelte. Wir sind daher froh vermelden zu können, dass alle Ruhrpottbiker wieder heil nach Hause gekommen sind. Angeführt von unseren Nationalfahrern, Ben Zwiehoff (Bergamont Factory Racing)DSCF4753 und Leon Kaiser,DSCF4056 verbuchten die Fahrer aus Essen-Steele im ersten nationalen Vergleich gleich starke Ergebnisse. Überragend dabei einmal mehr unser Vize-Europameister, Ben Zwiehoff. Eigentlich noch in der U23-Klasse startberechtigt, hatte er sich entschlossen sich in der Herren-Eliteklasse zu messen, da es dort mehr UCI-Punkte für die Weltrangliste gab. Er zeigte sich in bestechender Form und eroberte schließlich den dritten Platz und damit das beste Resultat eines Ruhrpottbikers in der Eliteklasse der MTB-Bundesliga. Auch U17-Nationalfahrer Leon Kaiser erwischte ein tolles Rennen. Nach seinem altersbedingten Aufstieg in die U17 in diesem Jahr, muss er sich noch an die längere Renndauer anpassen und gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz durchsetzen. Am Ende lag er auf Platz 8 und damit bei seinem Debütrennen in der U17 gleich in den Top-10. Ebenfalls Top-10 fuhr unser Landestrainer, Clemens SietasDSCF4424 in der Seniorenklasse. Valerie Feldhaus DSCF4688hätte dieses Ergebnis bei ihrem Einstand in der Juniorenklasse auch fast geschafft. Am Ende wurde sie nach einem ganz starken Rennen gute 12. Unsere weiteren Mädels waren mit ihrem Abschneiden dagegen nicht zufrieden. Nina Kornatzki auf Platz 19 und Renée Elena Kaiser auf Platz 20 hatten sich mehr versprochen, konnten ihr Potential jedoch sturz- bzw. formbedingt noch nicht voll ausschöpfen. Zufrieden mit Platz 20 war dagegen Lena Muth, die ihr erstes Bundesligarennen in der U15 fuhr. Ebenfalls auf PLatz 20 landete Sean Feldhaus in der U23-Klasse. Für ihn ist es angesichts der Doppelbelastung Studim/Sport derzeit sehr schwierig ausreichende Trainingszeit zu finden, insofern ein tolles Ergebnis. Weitere Platzierungen:
U17 männlich: Platz 26. Merlin Muth; Platz 52. Jan Ole Zilse.
U15 männlich: Liam Kertz 68. Platz; Benny Muth 70. Platz.
Erkältungsbedingt musste Ole Schönholz auf seinen Start verzichten. Hatte er am Samstag noch als einziger U15-Fahrer die Zeitqualifikation auf Platz 32 überstanden, ließ die Krankheit einen Start am Sonntag nicht zu.

Alle Bilder (Danke an Peter Feldhaus) hier: BILDER WOMBACH

About HJZ

Check Also

Beate Pelani zieht EM-Ticket im Cross-Duathlon in Lage

Am 12.03.2017 startete Ruhrpottbikerin Beate Pelani bei Topwetter im Rahmen der jährlichen Landesmeisterschaften NRW im …