Home / Activities / 1. MSV Nachwuchs-Trophy ein voller Erfolg!

1. MSV Nachwuchs-Trophy ein voller Erfolg!

Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurde auf unserem Vereinsgelände, dem Center of Mountainbike Essen (COME) der 1. Lauf zum ARAG-MTB-Schüler-Cup 2017 powered bei time-and-voice ausgetragen. Dass wir überhaupt das Auftaktrennen zum diesjährigen NRW-Cup ausrichten durften, erfüllte uns nicht nur mit Stolz sondern war auch Ansporn, eine Top-Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Das zehnköpfige Planungsteam um unseren sportlichen Leiter, Volker Schönholz und die beiden Jugendtrainer Arne Burdack und Thomas Hartmann an der Spitze nahm diese Herausforderung an, plante und organisierte mehr als 3 Monate und setzte alle Pläne gemeinsam mit unseren Ruhrpottbikern im März 2017 in die Tat um.  Dabei erfüllten die Strecken für die „1. MSV- Nachwuchs-Trophy 2017“  alle Anforderungen, die Fahrer und Zuschauer an eine perfekte Nachwuchsrennstrecke haben.

Fast 150 Starter aus ganz NRW, Rheinland Pfalz und den Niederlanden hatten in den Altersklassen U7-U15 für diesen bundesoffenen Saisonauftakt am COME gemeldet. Dabei trugen 22 Fahrer, und damit auch das größte Nachwuchsteam des Renntages, die schwarz-blau-weissen Trikots des MSV.

Zunächst erwartete die jungen Sportler am Vormittag ein anspruchsvoller Technikparcours mit sechs unterschiedlichen Sektionen, auf denen sie die Wahl aus drei verschiedenen Linien hatten. Je nach Schwierigkeitsgrad gab es für ein fehlerfreies Durchfahren mehr oder weniger Punkte. Zusätzliche Bonuspunkte konnten sich die Fahrer verdienen, die diese Prüfung statt mit den üblichen Clickpedalen mit sogenannten Flatpedals, also ohne feste Bindung zum Schuh, absolvierten.

Gegen Mittag standen die Allerjüngsten im Fokus der Veranstaltung. Ähnlich wie bei den Schülern fuhren auch die Bambinis und Kids der Klassen U7 und U 9 einen kleinen Hindernissparcour, der für die Startaufstellung des anschließenden Kurzstreckenrennens gewertet wurde. Highlight für diese Altersklassen war dann, dass sie auf der gleichen Runde fahren durften, wie später die „Großen“. Natürlich hatten wir die Schwierigkeiten der Runde entsprechend entschärft und die Renndistanz war altersgerecht auf eine bzw. zwei Runden festgelegt.

Die mit Spannung erwarteten Rennen der Schülerklassen U11-U15 wurden am Nachmittag gestartet. Der für Zuschauer und Fahrer neue Rennmodus „Shortrace“ als Ausscheidungsfahren bedeutete, dass nach zwei Einführungsrunden in jeder Runde jeweils der letzte Fahrer aus dem Rennen ausschied. Zum Schluss sprinteten dann die letzten vier verbliebenen Fahrer um den Sieg. Insbesonder im Hauptrennen, der Alterklasse U15, war Spannung pur bis zum Schluss gegeben. Packende Kämpfe um Positionen und Plätze ließen den Zuschauern manches Mal den Atem stocken. Trotzdem verlief die gesamte Veranstaltung unfallfrei. Hier gebührt ein ganz besonderes Lob allen Fahrern und Fahrerinnen für das sportliche faire Verhalten und allen Zuschauern, Eltern und Betreuern für die trotz der aufregenden Rennaction entspannte Atmosphäre.

Leider kam es in der Ermittlung des Tagesergebnisses durch die vor der Saison beschlossene Änderung der Generalausschreibung zu einem Missverständnis. Im Rahmen unserer Siegerehrung wurden nur die Erstplatzierten des Shortrace geehrt und nicht -wie eigentlich vorgesehen- die Gewinner der Gesamtwertung aus Trial und Shortrace. Wir bedauern dieses Versehen als Veranstalter außerordentlich und entschuldigen uns bei allen versehentlich nicht geehrten Sportlern für diesen Fehler. Bzgl. der weiteren Verfahrensweise dürfen wir auf die Stellungnahme unseres Zeitmessers verweisen, die Ihr unter https://time-and-voice.com/mtb/essen-2017/ergebnisse findet.

Selbstverständlich wird für die weiteren Veranstaltungen des NRW-Cups und die Gesamtwertung der Nachwuchsklassen das richtige Tagesergebnis, das sich aus der Gesamtwertung von Trial und Shortrace zusammensetzt, zugrundegelegt. In dieser Wertung standen mit Nicolas Kaiser U15 und Phillip Krüger U11 sogar zwei Ruhrpottbiker auf dem Podest.

Trotz dieses „Bugs“ sind wir stolz darauf, ein zukunftsfähiges innovatives Konzept für Nachwuchsrennen auf die Beine gestellt zu haben und danken allen Beteiligten und Helfern für die tolle Unterstützung und eine absolut gelungene Rennpremiere am COME.

Fotos gibt es natürlich auch: Wer möchte, schreibt eine Mail mit seiner Startnummer an Merlin Muth, E-Mail: merbild@yahoo.com ! Merlin stellt Euch dann die Fotos kostenfrei zur Verfügung.

Unser Dank geht auch an unseren Hauptsponsor LocoCycles, der uns die Sachpreis für die Altersklassen U11 und U13 zur Verfügung gestellt hat.

About HJZ

Check Also

Trainingslager auf Mallorca

Eine Insel  mit zwei Bergen… ein Paradies für Radfahrer und ein beliebtes Trainingsrevier ambitionierter Radsportler …